Page:Irische Texte 1.djvu/137

From Wikisource
Jump to navigation Jump to search
This page has not been proofread.
115
IV Tochmarc Etáine.

schämt sich zu gestehon, was ihn verzehrt. Sein Tod scheint allen sicher zu sein, und Eochaid, der als König eine Piuudreise in Erinn zu unternehmen hat, bittet Etain, seinen Bruder zu pflegen, so lange er lebe, und ihn würdig zu begraben, wenn er gestorben sei. Etain kommt täglich in das Haus, in welchem er sich befand, um ihn zu pflegen. Eines Tages redet sie ernstlich mit ihm ül)er seine Krankheit und erfährt endlich von ihm den Grund derselben. In Eg. ist dieses Zwiegespräch in nietrischer Form; ebenso findet sich nur in Eg. das Gedicht, in welchem Etäin dem Ailill die Erfüllung seiner Wünsche verheisst. Ailill gesundet rasch, und sie verabreden ein Stelldichein. Etäin findet sich zur festgesetzten Zeit ein, und erl)lickt bald einen wie Ailill aussehenden Mann, al^er schwach und krank. Auf den wirklichen Ailill wartet sie vergebens. Dieser war in tiefen Schlaf verfallen und erwachte erst, nachdem die Zeit des Stelldicheins vorüber war. Der Tod war ihm lieber, als das Leben. Etäin vertröstet ihn auf einen anderen Tag, aber iln-e Absicht wird den zweiten und den dritten Tag in derselben Weise vereitelt. Zuletzt aber giobt sich der Mann, der Etäin in AililFs Gestalt erschien, als Mider, König der Side von Brig Leith, und als ihr früherer Gemahl zu erkeimeu, dem sie gehörte, als sie noch im Reiche der Side weilte. Auf dieses Verhältniss scheint sich Etäin nicht besinnen zu können, denn Mider's Auf- forderung, mit ihm zu kommen, lehnt sie ab, da sie den König von Erinn nicht für einen Mann aufgeben will, dessen Geschlecht ihr» unbekannt ist. Mider eröffnet ihr weiter, dass er es war, der Ailill's Liebe zu ihr erregt, aber auch, der schliesslich durch sein Dazwischentreten ihre Ehre bewahrt habe. Ailill wird von seiner Leidenschaft geheilt, und Eochaid dankt Etäin bei seiner Rückkehr für das, was sie an seinem Bruder gothan.

4. Der besondere Titel dieser Erzählung ist Serglige Ailella, Ailill's Krankenlager (s. Cap. 20); denn der Titel Tochmarc Etäine kommt ihr nicht allein, sondern zugleich einigen anderen Sagen zu, von denen sich Fragmente gleichfalls

im Lebor na hUidre finden (vielleicht zum Theil aus dem ver-

8*