Page:H.M. Die Armen.djvu/102

From Wikisource
Jump to navigation Jump to search
This page has been proofread.


Sie nach Villa Höhe, es ist gut für Sie. Für mich ist es gut, sie zu verlassen an einem solchen Morgen.“

„Ich gehe nicht hin,“ sagte Balrich.

„Nicht? Ihr Anblick ist Ihnen zu strahlend, zu leicht und glückumwoben? Sie lügt zu sehr? In der Tat, was für Wesen müßten wir sein, um nicht blamiert zu werden durch einen Frühlingstag.“

Balrich sagte:

„Wir alle werden uns einstmals ganz heimisch darin fühlen.“

„Frühlingstag und Villa Höhe, kann sein,“ sagte Buck und sah ihm lange in das Gesicht, „für Sie sind sie gemacht.“

Er lenkte zwischen den Arbeiterhäusern auf das kahle Feld hinaus. „Sie wenden jetzt alle ihre lange aufgespeicherte Gehirnkraft auf einmal an, Sie sind ein Riese.“

„Das sind Phrasen,“ sagte Balrich. „Ich bin überarbeitet.“

„Ich sehe es,“ sagte Buck nachgiebig, und der Arbeiter schroff:

„Aber das ist nur eure Schuld, ihr entzieht uns die Schulbildung, damit wir Knechte bleiben. Künftig aber werden in das geistige Leben die körperlich Arbeitenden, alle Menschen, von früh an langsam hineinwachsen. Und in wenigen Stunden wird dann

98