Page:Livische Grammatik (Sprachproben).pdf/2

From Wikisource
Jump to navigation Jump to search
This page has been proofread.


Inhalt.
I. Sprachproben zur Vergloiehung der Dialekte.


A. Kleine Sätze über den Gebrauch der verschiedenen
Wortgattungen, von Sjögren in Neu-Salis und in Kurland
verschiedenen Personen abgefragt.
a) Salisscher und Kolkenscher Dialekt.
b) Salisscher und Pisenscher Dialekt.
B. Uebersetzungen aus der Bibel in allen drei Dialekten.
a) Vaterunser.
b) Evangelium Luc. XV.
II. Salisscher Dialekt allein.
A. Uebersetzungen aus der Bibel.
B. Räthsel.
III. Kolkenscher Dialekt allein.
A. Sprichwörter und Räthsel.
B. Lieder.
C. Abergläubische Gebräuche der Liven an gewissen Tagen
und bei besonderen Gelegenheiten, von dem Liven Laun-
iz in Waida, aber mit einigen Eigenheiten des Pisenschen
Dialekts, wie aš für ḱu (wenn) āt für umāt
(sind).

IV. Pisenscher Dialekt allein.


A. Uebersetzungen aus der Bibel.
a) Evangelium Matth. II—XVIII, von J. Prinz jun.
b) Psalmen, von J. Prinz sen.
c) Das Gebet des Königs Manasse, von J . Prinz sen.
B. Ein Kirchengebet, verfasst von J. Prinz sen.
C. Sprichwörter, von J. Prinz jun.
D. Räthsel und Fragen, von demselben.
E. Abergläubische Gebräuche der Liven, von demselben.
F. Erzählungen.
a) Aus einer lettischen Zeitschrift übersetzt, von dem
Schulmeister P. Prinz jun.
b) Originalerzählungen (zum Theil wenigstens), Sagen,
von P. Prinz jun. (Nr. 1. 2. 3.), J. Prinz jun.
(Nr. 4. 5. 6.), J. Prinz sen. (Nr. 7), Damberg (Nr. 8).
G. Ein Zwiegespräch zweier Nachbaren beim nach Hause
Gehen aus der Kirche. von J. Prinz sen.
H. Briefe von den Schreibern der vorstehenden Stücke bei
der Uebersendung derselben an Sjögren.
J. Poesien, von P. Prinz jun. und J. Prinz sen.